Skip to main content

Hat meine Katze Zahnschmerzen? 🐈🐈🐈

Katzen leiden still! Denn Katzen sind Meister im Verstecken von Krankheiten. Viele Besitzer denken, solange die Katze frisst, kann sie keine Zahnschmerzen haben. Das ist leider nicht richtig. FORL (heute wird auch gerne der Begriff Resorptive Läsionen (RL) verwendet) ist eine der schmerzhaftesten Erkrankungen der Katze!

Gerade Katzen mit Zahnschmerzen fressen häufig Trockenfutter lieber als Nassfutter. Auf dem Video kann man es sehr gut erkennen. Sie werfen das Futter oft kaum zerkleinert in den Rachen.

Daher ist es umso wichtiger, dass bei einer professionellen Zahnsanierung dentale Röntgenaufnahmen erstellt werden. Die Auflösung der Zahnsubstanz beginnt meist im Wurzelbereich und bleibt daher zunächst klinisch unsichtbar. Dieses frühe Stadium kann nur im Dentalröntgen sichtbar gemacht werden.

Hier ein schönes Beispiel: ein hochgradiger schmerzhafter Prozess. Entfernt man hier nur den Zahnstein und nicht die Zähne, sieht dies optisch sehr gut aus, aber die Zahnschmerzen bleiben weiterhin bestehen.

Wie können Sie erkennen, dass Ihre Katze Zahnschmerzen hat?

wir haben einmal die wichtigsten Symptome von Zahnschmerzen der Katze zusammengestellt, um ihnen einen Leitfaden zur Hand zu geben, um Zahnschmerzen bei Ihrer Katze frühzeitig zu erkennen. Im Zweifel – vereinbaren Sie bitte einen Termin in unserer Praxis zum Zahncheck!

✔️Ein Symptom, das Sie als aufmerksame/r Besitzer/in manchmal sehen können, ist das sogenannte Chattering, ein sehr leichtes und dezentes Kieferklappern. Leider ist dies eine Schmerzäußerung bei Katzen.

✔️Abneigung gegen kaltes Futter aus dem Kühlschrank oder dem Vorratskeller.

✔️Einseitiges Kauen, Kopfschiefhaltung oder Zucken und Schreien beim Fressen

✔️Zähneknirschen und vermehrtes Speicheln

✔️Starker Mundgeruch